X
GO
Archiv
Jahr:
  • Kompost-Kurs

    16.03.2018

    Was muss beachtet werden, damit Kompost und Wirtschaftsdünger nachhaltig Humus aufbaut?

  • Landwirtschaftlicher Aschermittwoch

    14.02.2018

    Nachhaltige Verfahren zur Bodenverbesserung- auch ohne Chemie Praktiker berichten Bodendruck durch schwere Maschinen, enge Fruchtfolgen, der Preiskampf in der Landwirtschaft – all das macht auch unseren Böden sehr schwer zu schaffen. An diesem Informationstag geben Landwirte einen Einblick, wie sie in Ihren Betrieben durch genaue Beobachtung, eine geeignete Fruchtfolge, kluge und bedarfsgerechte Düngung und die richtige Bearbeitungsmethode die Fruchtbarkeit ihrer Felder deutlich steigern. Max Stadler, AELF Pfaffenhofen und Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung. Rudi Barth, Biobauer aus dem Landkreis Dachau. Pfluglose Bodenbearbeitung u.a. mit dem Treffler Präzisionsgrubber Sepp Hägler, Landwirt. Einfluss von Düngung und Bodenbearbeitung auf den Humusaufbau und die Nährstoffversorgung der Pflanzen. Rupert Hutterer, Landwirt und Biogasanlagenbetreiber, Lengdorf Erosionsschutz durch Streifenfrässaat beim Mais.

  • Biofach 2018

    14.02.2018

    Die Firmengruppe Rösl ist, wie im letzten Jahr, auf der Biofach mit Ihren Produkten vertreten. Sie finden uns auf in der Halle 9 - Stand 131. Hier finden Sie auch die Interessengemeinschaft gesunder Boden e.V..

  • Biofach 2018

    14.02.2018

    Wie im letzten Jahr sind wir auch in diesem Jahr auf der Biofach in Nürnberg vertreten. Sie finden uns in Halle 9 - Stand 131. Ebenso ist dieses Jahr die Interessengemeinschaft gesunder Boden bei uns am Stand zu finden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  • 5. Wintertagung des "Arbeitskreis Südbayern der Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. - GKB

    07.02.2018

    Thema: " Bodenverbesserung durch den Einsatz von organischen Düngern - Chancen und Risiken" Fachtagung der GKB - Arbeitskreis Südbayern - -Für Praxis und Beratung -

  • 2. Gesprächsabend mit der Landwirtschaft - 2. Bienen-Bauern-Dialogabend

    01.02.2018

    Um Anmeldung wird gebeten! Die Diskussion um den Verlust an Biodiversität, an Insekten, Blütenpflanzen, vielen Vogelarten in unserer Kulturlandschaft in den letzten 25-30 Jahren, den überregionale Daueruntersuchungen (Entomologen in verschiedenen Bundesländer) angestoßen haben, einerseits und die Diskussion um den oft hohen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in der Landschaft (nicht nur in der Landwirtschaft!!) mit der unsäglichen Diskussion um die EU-Verlängerung des Wirkstoffs Glyphosat (den das EU-Parlament nun selbst untersucht!) sind die Themen, die seit dem 1.Bienen-Bauerndialog vor knapp einem Jahr auch uns Imker direkt berührt! Wie Sie aus dem Programm-Auszug des HAUS im MOOS lesen können, kommt unser Präsident des Deutschen Imkerbundes D.I.B. Peter Maske, die Institutsleiterin für Agrarökologie an der Landesanstalt für Landwirtschaft LfL Frau Dr. Freibauer hat zugesagt und natürlich haben wir ebenso herzlich unseren BBV-Kreisobmann Ludwig Bayer, dem Amtschef des Landwirtschaftsamtes Pfaffenhofen Josef Konrad und Landwirte, Jäger, Naturschützer eingeladen. Und übrigens hat unser Landrat die Schirmherrschaft für diesen Bienen-Bauerndialog übernommen.

  • Gesunder Boden- Gesunde Pflanze- Gesundes Tier - Vortrag Josef Hägler

    29.01.2018

    Interessanter Praxisbericht zum Thema: „Gesunder Boden- Gesunde Pflanze- Gesundes Tier“ Ursachen für Probleme mit der Tiergesundheit liegen nicht immer, aber oft im Ungleichgewicht der Nährstoffversorgung im Boden . Durch spezielle Bodenuntersuchungen und Pflanzenanalysen werden Überschüsse bzw. Mängel aufgedeckt. Durch Umstellung der Düngung und Bodenbearbeitung wird Humus aufgebaut und dadurch der Boden wieder ins Gleichgewicht gebracht. Durch die bessere Bodenfruchtbarkeit wachsen gesunde, nährstoffreiche Pflanzen und somit reduziert sich der Einsatz von Düngemitteln und Pflanzenschutz. (neue DüngeVO) Wir haben einen Spezialisten im Bereich Bodengesundheit eingeladen. Herr Josef Hägler, Landwirt aus der Oberpfalz wird uns aus seinen Praxiserfahrungen den Bezug zum Thema erläutern. Alle Interessierten, auch Nichtmitglieder sind ganz herzlich eingeladen.

  • Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft gesunder Boden e.V.

    26.01.2018

    Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung konnten wir Herrn A. W. Dänzer von SOYANA für einen Vortrag gewinnen. (www.bio-nichtbio.de)

  • Innovationen in der Saatguttechnologie

    26.01.2018

    Basisgruppe Augsburg, Club der Landwirte Augsburg, Interessengemeinschaft Gesunder Boden, Biolandgruppe Augsburg, Agrardienste Graf von Moy

  • Symposium Aufbauende Landwirtschaft

    26.01.2018

    Das mehrtägige Symposium bietet neben Informations- und Diskussionseinheiten Einblick in die Arbeit der Landwirte im ökologisch und innovativ arbeitenden Betrieb Schloss Tempelhof. Hier sind die Gärtnerinnen und Landwirte dabei, einen Hoforganismus mit einem ganzheitlichen Ansatz aufzubauen: Der Feld- und Gemüsebau bettet sich ein in einen geschlossenen Kreislauf aus Samenproduktion, Anbau, Ernte, direkte Verarbeitung und Veredelung vor Ort, Konsum in der Gemeinschaft, Verkauf im eigenen Hofladen, regionalen Bioläden und Restaurants sowie Abfallverwertung. 50 verschiedene Gemüsearten sind im Anbausortiment und versorgen mehr als 140 Menschen mit dem System der „Solidarischen Landwirtschaft“ (CSA – Community Supported Agriculture). Beim Anbau stehen folgende Techniken im Vordergrund: Minimalbodenbearbeitung, weitgehender Verzicht auf den Einsatz von Traktoren im Gärtnereibetrieb, die Mischkulturpraxis (“Market Garden”), Humusaufbau, Nutzung verschiedener Kompost-Präparate, zunehmend die Integration von Teichen und Agroforstsystemen sowie Nutzung eines Keyline-Pfluges. Ziel der Arbeit ist auch, eine vielfältige, essbare Landschaft zu gestalten und Nahrungsmittel im Dorf zu produzieren.

  • Dr. Gunnar Kirchhof - Ernährungssicherheit und Bodenmanagement

    24.01.2018

    Vortrag Dr. Gunnar Kirchhof, University of Brisbane, Australien Ernährungssicherheit und Bodenmanagement: Illusion und Realität?

  • Humustage Ökoregion Kaindorf 2018

    22.01.2018

    Die Humus-Tage finden am 22. und 23. Jänner 2018 bereits zum 12. Mal in Kaindorf statt. An beiden Tagen werden rund 400 Teilnehmer aus 6 Nationen erwartet, um das neueste Wissen über Kompostieren und Humus-Aufbau von Experten aus dem gesamten deutsch- sprachigen Raum zu erfahren und sich mit Anwendern auszutauschen. Dieses Jahr ist Sepp Hägler, Fachbeirat der IG gesunder Boden als Referent dabei.

  • Januarseminar „Gemeinschaftsgärten“

    20.01.2018

    Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege e.V.